Einsatzgebiete 2017-11-21T15:10:36+00:00

Einsatzgebiete

cableScout®, die Kabelmanagement-Software für alle Einsatzgebiete

In den vergangenen Jahren haben Kommunikations- und Datennetze regelrecht explosionsartig an Größe und Komplexität gewonnen. Dies liegt vor allem daran, dass Netzbetreiber mehrere Techniken gleichzeitig einsetzen müssen, wie z.B. im Übertragungsbereich xWDM und im Access-Bereich FTTH, um die stetig wachsende Nachfrage nach höherer Bandbreite bedienen zu können. Die Verwaltung solcher komplexer Mischnetze hängt maßgeblich von dem Einsatz einer professionellen Management Software wie cableScout® ab.

Die universelle Einsetzbarkeit, der große Funktionsumfang und die aussagekräftigen Darstellungsformen von cableScout® ermöglichen es dem Anwender, ein Netz in seiner ganzen Tiefe mitsamt Standorten, Bauwerken, Trassen, Schächten, Rohren, Mikroröhrchen, Verteilerschränken, aktiven und passiven Komponenten, Ports, Kabeln, Fasern/Adern und Signalen zu erfassen, zu planen und zu verwalten.

Dokumentation

Mit cableScout® ist es möglich, sowohl die physischen als auch die logischen Ressourcen eines Telekommunikationsnetzes detailliert zu erfassen, transparent darzustellen und effizient zu managen.

Bei der Erfassung der Daten wird sehr großer Wert auf die geo-referenzierte, lagerichtige, maßstabsgetreue und realitätsnahe Darstellung der Objekte gelegt, was mit cableScout® sowohl durch eine lagebezogene Objektliste als auch durch die Abbildung der Objektbeziehungen erreicht wird (z. B.: Kabel > Rohr >Trasse). Jedem Netz-Objekt lassen sich beliebig viele Attribute, Grafiken, Links und Dokumente zuordnen. So können beispielsweise zu jeder einzelnen Faser oder Ader im Netz Verträge, OTDR-Messprotokolle, Datenblätter, SLAs oder Abrechnungsinformationen hinterlegt werden.

Mit diesen in der Datenbank hinterlegten Attributen kann cableScout® aktiv arbeiten und beispielsweise die verlegte Länge, die optische Länge sowie die individuellen Dämpfungswerte eines verbauten Kabels über eine Strecke hinweg errechnen. Ändert sich etwas an diesem Kabel, so werden automatisch alle betroffenen Werte entsprechend angepasst.

Die mit cableScout® erstellte Netz-Dokumentation dient dem Anwender als zentrale Informationsbasis für die tagtäglich anfallenden Aufgaben und bildet damit die Grundlage für einen störungsfreien und kostenoptimierten Netzbetrieb.

  • Dokumentation des Netzes vom überregionalen Standort bis auf Signalebene
  • Dokumentation und Abbildung des physikalischen, logischen und virtuellen Layers
  • Dokumentation von Weitverkehrsnetzen, Stadtnetzen, FTTH/FTTX und LAN
  • Realistische und maßstabsgetreue Abbildung von Netzen im Außen- und Innenbereich
  • Dokumentation der Infrastruktur, des Inventars, der Verbindungen und der Signale
  • Die Grafik befüllt die Datenbank, wodurch schnelle und korrekte Ergebnisse erzielt werden

Planung und Design

cableScout® mit seinen vielfältigen Planungsfunktionen spielt bei der zukunftsorientierten Erweiterung von Telekommunikationsnetzen eine zentrale Rolle. Jegliche im Netz angedachte Erweiterung oder Änderung lässt sich schnell und effizient planen sowie für die Umsetzung vorbereiten.

Für cableScout® ist es hierbei unerheblich, ob es sich bei dem Vorgang um die Planung kleinerer Maßnahmen wie der Abschaltung eines Dienstes, dem Einbau von Equipment, der Verlegung eines Kabels handelt oder ob es gilt, eine langfristige Großaktion wie den Bau eines Glasfaserrings vorzubereiten.

Als Ergebnis eines Planungsprozesses erhält der Anwender fundierte Informationen über die zu erwartenden Kosten, das benötigte Material und die anfallenden Arbeiten.

Da die Planungsfunktionen auf die aktuelle Bestandsdokumentation zugreifen, können vorhandene physikalische und logische Ressourcen optimal ausgenutzt werden. Durch diese optimierte Ausnutzung werden unnötige Investitionen vermieden.

Alle Planungsdaten fließen in eine spezielle Projektverwaltung, von wo sie jederzeit wieder aufgerufen und weiterbearbeitet oder auch gelöscht werden können.

Das System bietet die Möglichkeit, ein komplexes Gesamtprojekt in beliebig viele Teilaktivitäten zu zerlegen und diese individuell verschiedenen Auftragnehmern zuzuweisen.

Für jedes dieser Teilprojekte können die benötigten Unterlagen wie beispielsweise Arbeitsaufträge, Spleißpläne oder Patch- und Rangierlisten automatisch ausgegeben werden. Den Fortschritt eines Projektes kann der Verantwortliche jederzeit anhand unterschiedlicher Statusmeldungen direkt in den Grafiken oder der Projektverwaltung abrufen.

Wurde ein Projekt ordnungsgemäß ausgeführt und entsprechend abgenommen, erfolgt die Rückmeldung an das System und die Planungsdaten können nahtlos in die Bestandsdokumentation überführt werden.

CableScout’s® scope of application.

  • Backbone-, Core-, Access- und LAN-Netze können ganzheitlich geplant werden
  • Das gesamte „Change Management“ kann professionell gehandhabt werden
  • Mehrere berechtigte Personen können parallel an einer Planung arbeiten
  • Das System gibt klare Arbeitsanweisung mittels Arbeitsaufträgen aus
  • Aufschaltung von Signalen kann über diverse Medien/Technologien geplant werden
  • Der aktuelle Status von Projekten ist jederzeit ersichtlich.
  • Nach Durchführung eines Projekts fließen die Daten 1:1 in die Bestandsdokumentation ein

Administration und Betrieb

Um Anwender beim Management ihres komplexen Kommunikationsnetzes zu unterstützen, bietet cableScout® eine breite Palette an netzwerkspezifischen und automatisierten Funktionen, Grafiken, Auswertungen und Ausdrucken.

Hierzu gehören beispielsweise das Autorouting von Signalen über sämtliche Medien, die Kapazitäts- und Auslastungsanalysen, die automatische Längen- und Dämpfungskalkulationen, das End-to-End Reporting von Signalen und Kabelverläufen, die Plausibilitätsprüfungen oder die Auswirkungsanalyse für Ausfälle von Ressourcen.

Eine besonders gerne und häufig genutzte Funktionalität bei cableScout® ist die leistungsstarke Wegstreckensuche. Mittels einer performanten Suchfunktion kann das System nach benötigten Strecken innerhalb der physikalischen und logischen Netzstruktur suchen.

Der Suchalgorithmus durchdringt hierbei das Netz in seiner Gesamtheit und ist beispielsweise in der Lage, alle Übertragungstechnologien, aktiven und passiven Komponenten, Kabelmedien sowie Trassen- und Rohrstrukturen mit einzubeziehen. Die vorgeschlagenen Strecken werden mitsamt Details zu Länge, Knotenanzahl, Auslastung, Dämpfung, Spleiß-/Patchpunkten usw. aufgelistet und in der geoschematischen Grafik angezeigt. Dadurch ist garantiert, dass stets die für ein bestimmtes Vorhaben optimalste Strecke ausgewählt werden kann – z. B. eine Alternativstrecke für eine gestörte Leitung oder eine Strecke für die Aufschaltung neuer Kundensignale.

Eine moderne Netzwerkmanagement-Software muss sich auch daran messen lassen, welche Informationen sich als Auswertungen, Reports und Drucke ausgeben lassen. Auch hier brilliert cableScout® durch seine aussagekräftigen, detaillierten und übersichtlichen Ausdrucke und Datenbank-Auswertungen. Neben den vielen Standardauswertungen und -reports bietet das System die zusätzliche Möglichkeit, individuelle Datenbank-Abfragen zu erstellen und für eine dauerhafte Nutzung abzuspeichern.

Ausgerüstet mit diesen vielseitigen Management-Funktionen kann der Anwender innerhalb kürzester Zeit auf jede benötigte Information zugreifen. Dadurch wird eine noch professionellere und effizientere Netzadministration ermöglicht sowie die Netz-Verfügbarkeit und -Rentabilität gesteigert.

  • Effiziente Nutzung der vorhandenen Ressourcen vermeidet unnötige Investitionen
  • Kundensignale und Informationen sind leicht zu verwalten inklusive SLAs
  • Fehler können sehr leicht lokalisiert werden (mittels Trace oder manueller OTDR-Einmessung)
  • Alternativstrecken können vom System unter Berücksichtigung diverser Kriterien gesucht werden.
  • Da Kapazität und Auslastung des Netzes jederzeit bekannt sind, können „Flaschenhälse“ proaktiv vermieden werden
  • Reports über das gesamte Netz und alle Technologien hinweg können individuell erstellt werden