Funktionsmodule 2017-11-21T15:07:19+00:00

Funktionsmodule

Für jeden Netzbetreiber das passende cableScout®-System

cableScout® ist ein modulares System und besteht aus einer Basisversion, die mit einer Vielzahl an Funktionsmodulen ausgestattet werden kann. Diese Modularität ermöglicht eine individuelle und an die Bedürfnisse eines jeden Unternehmens angepasste Systemzusammenstellung.

Bereits die Basisversion von cableScout® enthält alle grundlegenden Funktionalitäten und Darstellungsmöglichkeiten, um eine durchgängige Erfassung von Glasfaser- und Kupfernetzen vom Standort bis auf die Signalebene vorzunehmen. Besonders leicht zu bedienen ist cableScout® aufgrund der eigens entwickelten Grafikoberfläche, die mit einer Vielfalt an Funktionen und Darstellungsformen ausgestattet ist. Der Benutzer arbeitet weitgehend direkt in den Grafiken und befüllt mit den dortigen Eingaben die Datenbank. Das Resultat hiervon sind die leichte Erlern- und Bedienbarkeit des Systems und die damit verbunden hohe Akzeptanz bei den Mitarbeitern – alles Garantien für eine erfolgreiche Umsetzung der gewünschten Ziele.

Modulare Software

Die Basisversion kann unter anderem mit folgenden Modulen aufgerüstet werden

Vektorkarten-Modul

Dieses Modul ermöglicht es, georeferenzierte DXF-Dateien als separaten oder transparenten Layer auf bestehendes Kartenmaterial zu importieren. Des Weiteren kann der DXF-Layer inklusive cableScout®-Objekte als DXF und DWG exportiert werden.

SDH-/PDH-Technologie

Dieses leistungsstarke Modulpaket ist mit allen Funktionen ausgestattet, um die Dokumentation und Administration der SDH-/PDH-Technik wesentlich zu erleichtern. Ein Highlight des Moduls sind die speziell entwickelte Wegesuche und das automatische Routing

WMS-Modul

Mit diesem Modul lassen sich Kartenmaterial und Layer von allen GIS-Plattformen beziehen, die sogenannte WMS (WebMapServices) bereitstellen. Aus mehreren verschiedenen WMS-Services kann während der Laufzeit von cableScout® gewählt werden.

Wegstreckensuche

Die Wegstreckensuche in cableScout® unterstützt den Anwender beim raschen Auffinden neuer oder alternativer Wegstrecken. Nach Eingabe des Start- und Endpunkts kann der Anwender eine Vielzahl an Suchoptionen – wie freie Adern/Fasern, benötigte Bandbreite oder auszuschließende Stationen – definieren, um das bestmögliche Suchergebnis zu erhalten.

WAN-/MAN-Planung

Das Planen neuer Netzobjekte im Außenbereich wie beispielsweise Gebäude, Schächte und Kabelverbindungen ist mit diesem Modul sehr schnell realisierbar. Alle Planungen fließen in eine spezielle Planungsdatenbank und können dort verwaltet werden.

Schemaplan

Der Schemaplan ist ein flexibel zusammenstellbarer Netzübersichts-/Spleißplan, der Streckenverläufe von Kabeln, Fasern/Adern oder Diensten auf Portebene von einem gewählten Start- bis zum entsprechenden Endpunkt anzeigen kann.

Rohrverwaltung

Mit der Rohrverwaltung lassen sich alle gängigen Rohrtypen für den Außenbereich dokumentieren. In bestehende Rohre können Innenrohre und Kabel eingelegt, editiert oder gelöscht werden.

Erweiterte Rohrverwaltung

Dieses Zusatzmodul ist eine funktionelle Erweiterung des Rohrmoduls und ist in der Lage alle Arten von Unter- und Mikroröhrchen darzustellen und zu verwalten. Es können endlos viele Rohre, Röhrchen oder Röhrchenverbände in ein Rohr gelegt werden.

Manuelle Rohrplanung

Dieses Modul ist für die Planung und Realisierung sämtlicher Trassen- und Rohrverbindungen zwischen Bauwerken zuständig. Es unterstützt den Anwender bei der Planung neuer Objekte und informiert gleichzeitig darüber, wo und von wem gerade etwas neu geplant oder ausgeführt wird.

Auftragsverwaltung

Gewünschte Änderungen im Netz, wie beispielsweise das Aufschalten von Diensten oder der Bau von neuen Strecken, lassen sich mit wenigen Schritten in diesem Modul designen und zugehörige Arbeitsaufträge können automatisiert generiert werden.

Automatische FTTX-Planung

Mit diesem Modul lassen sich FTTH-Projekte vollautomatisch planen. Innerhalb kurzer Zeit errechnet das System unter Einbeziehung von Trassen und Rohren das für den Bau des Projekts benötigte Material (Rohre, Kabel, Gebäude-Equipment etc.) und errechnet ein entsprechendes Projekt-Budget.

Schachtverwaltung

Mit dem Modul Schachtverwaltung lassen sich Schachtansichten inklusive den durchlaufenden Rohren und Kabeln ganzheitlich verwalten. Per „drag and drop“ lassen sich Rohre bequem in entsprechende Schachteinführungen einbauen.

Kunden-, Betreiber- und Eigentümer-Verwaltung

Hiermit lassen sich Besitzrechte im Netz individuell vergeben und dadurch u. a. leased und dark fibers verwalten. Durch dieses Modul wird der Kunde u. a. in die Lage versetzt, bei der Wegstreckensuche Besitzverhältnisse zu berücksichtigen und so den optimalsten Streckenverlauf beispielsweise für die Aufschaltung eines neuen Dienstes zu finden.

Breitbandtechnik

Mit diesem Modul wird die gesamte Breitbandtechnik abgebildet bzw. administriert. Hiermit lässt sich die komplizierteste Multiplexer-Struktur problemlos erfassen und übersichtlich bis auf Kanalebene darstellen.

Google Earth-Export

Mit diesem Modul ist es einerseits möglich, cableScout®-Objekte nach Google Earth zu exportieren und dort lagerichtig anzuzeigen, und andererseits Google-kmz-Dateien einzulesen. Der Export nach Google erlaubt es dem Anwender, cableScout®-Netzdaten in beliebigem Umfang unter Berücksichtigung diverser Ausgabeparameter bzw. -filter zu exportieren.

DXF Layer-Import

Mit diesem Modul kann der Anwender ein im DXF-Format vorliegendes Rohrnetz (Trassen oder Hauptrohre) unter Berücksichtigung des gewählten Koordinatensystems importieren. Der Hauptvorteil ist, dass Rohre und Bauwerke direkt als Objekte in der Datenbank angelegt werden und sofort in cableScout® zur Weiterbearbeitung bereitstehen.

Shapefile-Export

Mit diesem Modul können Shape Files aus den cableScout®-Daten exportiert werden. Hierbei werden die Daten in die Shapes-Bauwerke, -Rohre und -Kabel aufgeteilt. Exportiert werden der geografische Verlauf und entsprechende Attribute (Kabelnummer, Bauwerkname etc.) zu den entsprechenden Objektklassen.

Access Management

Hiermit lassen sich tiefreichende Zugangsberechtigungen für Mitarbeiter oder Fremdfirmen vergeben. Es können so beispielsweise gesamte Räume, Schränke, Komponenten, Kabel, Fasern für den Benutzer ein-/ausgeblendet werden – je nach Berechtigungslevel.

Reporting und Inventory

Mit diesem Modul erhält der Kunde ein leistungsstarkes und flexibles Werkzeug, mit dessen Hilfe er ohne SQL-Kenntnisse Datenbankabfragen selbstständig erstellen und als Vorlage abspeichern kann.

User-Attribute

Mit diesem Modul kann sich der Anwender für nahezu jedes in cableScout® existierende Objekt (bspw. Rohr, Kabel, Komponente, Schrank, Raum etc.) zusätzliche Infofelder hinzufügen. Hierdurch können wichtigen Zusatzinformationen hinterlegt und jederzeit abgerufen und gedruckt werden.
Live Demo anfragen